Dillenburg - Schloss virtuell aufgebaut

25.Jun.2007

Nach mehr als 1,5 Jahren schließen sechs Studenten der Universität Siegen erfolgreich ihre Projektgruppe ab. Das im Jahre 1760 zerstörte Schloss Dillenburg mit seiner gewaltigen Festungsarchitektur wurde nach historischen Maßgaben virtuell wieder aufgebaut.

Am 23. Mai 2007 fand die offizielle Eröffnung mit einigen Mitgliedern des Museumsvereins, der örtlichen Presse, Vertretern der Politik, weiteren Personen, die sich um das Projekt verdient gemacht hatten, sowie natürlich Professor, Betreuer und Mitwirkende der Universität Siegen statt. Alles in allem waren rund 50 Personen zu dem Empfang erschienen.

Herr Armin Rau, Vorsitzender des Dillenburger Museumsvereins bedankte sich bei den Geldgebern aus Politik, Wirtschaft und des Museumverbandes, ohne die die ca. 30.000 € sicher nicht zu stemmen gewesen wären. Ein großes Lob fand er auch für die außergewöhnlichen Kenntnisse der Historiker Herrn Dr. Walter Dehnert und Karlheinz Striffler, die auch maßgeblich an der Kommunikation mit uns Studenten beteiligt waren, wobei hier beide Seiten Ausdauer bewiesen haben. Lobende Worte fand Herr Rau auch für die Einrichtung des neuen Raumes im Wilhelmsturm , der jetzt das virtuelle Schloss beheimatet. Begleitet wurde die Zeremonie mit klassischer Musik am Klavier.


Schloss Dillenburg Schloss Dillenburg

Später wurden dann leckere Köstlichkeiten und Sekt serviert. Ein Besuch des Wilhelmsturms schloss die Feierlichkeit ab. Allen Beteiligten kann zu einem gelungenen Projekt, das derzeit in Deutschland einzigartig ist, gratuliert werden. Gerade in einem eher theoretisch gelagertem Studium erfüllt es uns schon mit ein wenig Stolz, ein Projekt zu verwirklichen, das dann nicht in einer Schublade verschwindet, sondern täglich den Besuch der Dillenburg (hoffentlich) bereichert.


Schloss Dillenburg

Das Foto zeigt Michael Schantin, ein Mitglied unserer Projektgruppe, bei der Präsentation. In seinem Blog gibt's auch etwas über das Projekt zu lesen!

Gezeigt wird ein ca. 8 minütiger Rundflug über das Schloss, sowie mehrere Einzelkamerafahrten für spezielle Gebäude. Darüber hinaus wurde von weiteren Studenten ein interaktiver Rundgang entwickelt.

Im Folgenden einige Impressionen von der Entwicklung bis zum fertigen Produkt.

Schloss Dillenburg Schloss Dillenburg Schloss Dillenburg


Die Website der Fachgruppe Computergraphik bietet weitere Informationen.

TrackBack

TrackBack-URL zu diesem Eintrag:
http://www.hallenmitte.de/cgi-bin/mt401/mt-tb.cgi/23

Kommentar schreiben

(Wenn Du auf dieser Site noch nie kommentiert hast, wird Dein Kommentar eventuell erst zeitverzögert freigeschaltet werden. Danke für Deine Geduld.)